Mahnwache am Mannesmannufer

Media

11.03.2018

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima jährte sich in diesen Stunden zum siebten Mal. Drei Kernschmelzen lösten im Atomkraftwerk einer der größten Katastrophen des Landes aus. Japan entschied sich komplett auf Atomstrom und Atomkraftwerke zu verzichten. Doch schon vor fünf Jahren kippte Japan diese Entscheidung. Die Regierung fährt wieder die AKWs hoch und es sollen noch weitere neue Atomkraftwerke hinzukommen.

Die Region um Fukushima, weitere Teile des Pazifiks, Flüsse und Wälder werden noch mehrere 100 Jahre lang durch die Katastrophe von Fukushima verseucht sein. Atomkraft ist keine sichere Energiequelle. Auch in Europa mehren sich die „alten“ Pannenreaktoren, die immer noch im Betrieb gehalten werden. Die Mahnwache erinnert nicht nur an die Katastrophe von Fukushima. Sie macht auch deutlich wie nah die alten Schrottmeiler in Belgien, Frankreich und Deutschland sind und es nicht die Atomlobby sein wird, die die Sicherheit der Bevölkerung sicherstellt.

Tags