IAA Demo

Media

Greenpeace war Teil der großen Demo „Raus aus dem Verbrennungsmotor - Verkehrswende jetzt!“ in Frankfurt am Main, vor den Toren der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA). 7.000 Menschen zu Fuß sowie 18.000 FahrradfahrerInnen demonstrierten am 14.9. für die Verkehrswende und die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens. Das Klimabündnis #aussteigen, dem sich Greenpeace und viele weitere NGO`s angeschlossen hatte, forderte lautstark den Vorrang für Fuß- und Radverkehr sowie den schnellen Ausbau von Bus und Bahn. Der Klimaneutrale Verkehr sollte bestenfalls bis 2035 umgesetzt werden.
 
Der Protest richtete sich sowohl an die Autoindustrie als auch an die Politik. Am 20. September will das Klimakabinett der Bundesregierung sein Maßnahmenpaket für den Klimaschutz vorlegen. Einzig im Verkehrssektor sind die klimaschädlichen Emissionen in den vergangenen 30 Jahren nicht gesunken. "Jetzt muss die Regierung liefern und den Rahmen setzen für eine Wende weg von der autofixierten Verkehrspolitik und hin zu klimafreundlichen, sauberen und lebenswerten Städten", so die Organisatoren des Bündnisses. Wir möchten zeigen, dass die Zeit für protzige Spritschlucker und große SUVs vorbei ist. 
 

 

 

Weiterführende Links

Greenpeace Verkehrswende
Mi dem SUV in die Klimakrise
Gefährliche Radwege aufdecken