Initiative Lieferkettengesetz

Media

Vor dem Rathaus in Düsseldorf haben sich am Samstag viele BürgerInnen für weniger Billigfleisch in öffentlichen Kantinen ausgesprochen. Hierfür konten gelbe Essensmarken in eine vorbereitete Box eingeworfen werden um ein starkes Signal an die Stadt zu senden. Die Resonanz bei den Düsseldorfer BürgerInnen war sehr hoch.

Durch eine Umstellung der Lieferketten profitieren nicht nur die Gesundheit und das Klima, sondern auch die Wälder. Durch Transparenz und Einhaltung von Umweltstandardards in der gesamten (Fleisch-)Lieferkette, können Wälder vor Rodung für den Anbau von Futtermitteln wie Soja geschützt werden.

Städte wie Kopenhagen zeigen, was möglich ist: Dort werden in nahezu allen städtischen Kantinen bereits bis zu 90 Prozent Bio-Lebensmittel angeboten. Damit auch deutsche Kommunen diesem Beispiel folgen wurde die Initiative ins Leben gerufen.

Unterschreiben Sie jetzt, um durch die Initiative LIeferkettengesetz ( https://lieferkettengesetz.de/ ) Unternehmen zu verpflichten, auch im Ausland Menschenrechte und Umweltstandards zu achten: https://act.greenpeace.de/waldzerstoerer-haftbar-machen

 

 

Weiterführende Links

Initiative unterschreiben
Waldzerstörer haftbar machen

Tags